Hinter der Gründung der MTG Marinetechnik stand 1966 der Wunsch des Bundesministeriums der Verteidigung, das strategische Wissen zum Gesamtkonzept Marineschiff an einem Punkt außerhalb der Produktionsorte zusammenzufassen. Ziel war die Schaffung eines Kompetenzzentrums für maritime Fragen, das unabhängig von wirtschaftlichen Zwängen eventuell notwendiger Produktionsauslastungen optimale Lösungen identifizieren und entwickeln sollte.

Das Unternehmen war von Beginn an als unabhängig agierendes und autark wirtschaftendes Systemhaus konzipiert. Neben Aufgaben für die Deutsche Marine übernahm MTG Marinetechnik daher auch bald Aufträge anderer Marinen und Industriefirmen im nationalen und internationalen Umfeld.